Fastenzeit

Liebe Pfarreiangehörige


Zu unserem menschlichen Dasein gehören immer wieder Übergänge. Es sind multiple Übergänge, die wir zeitlebens durchschreiten und die uns auch nachhaltig prägen.

Menschen in allen Kulturen, Menschen mit ihren verschiedenen religiösen Wurzeln, mit ihren mannigfaltigen Lebensentwürfen und ihrer politischen Gesinnung, suchen nach kreativen Möglichkeiten, ihre Übergänge im Leben zu gestalten.

Jeder Übergang bedeutet loslassen von Vertrautem, um sich auf das Neue einzulassen. Jeder Übergang bedeutet somit auch eine Zeitspanne zwischen dem „Alten“ und dem „Neuen“.

Auch die Fastenzeit ist eine Zeit des Überganges. Diese Zeit lädt ein, uns neu zu orientieren, neue Kräfte zu bündeln und uns auf das Fest der Auferstehung Christi, das Zentrum unseres Glaubens vorzubereiten.

Wer in dieser Zeit, jeweils auf das Wochenende und den Wochenbeginn einen Impuls per Mail wünscht, melde sich im Pfarramt oder bei: annelise@wermelinger.at
Gerne senden wir Ihnen diese Mail.

Annelise Camenzind-Wermelinger

 

 

Anmeldung für die Gottesdienste

Liebe Pfarreiangehörige

Nach Regelung des Kantons Solothurn sind in unserer Kirche leider nur noch 30 Personen pro Gottesdienste möglich. Die Kontaktdaten werden aufgenommen und es besteht eine Maskenpflicht.

Da bleibt uns leider nichts anderes übrig, als uns in nächster Zeit mit Anmeldungen zu organisieren.

Wir bitten Sie, sich jeweils bis am Donnerstag, 15.00 Uhr vor dem Wochenend-Gottesdienst anzumelden.

Wir danken Ihnen für Ihre Anmeldung via Telefon 032 682 21 45 oder via Mail

Diese Regelung gilt ab 06. Januar 2021.

Gottes Segen beschütze und begleite Sie.


Freundliche Grüsse

Annelise Camenzind-Wermelinger
Pfarreiseelsorgerin

 

 

Schutzkonzept für öffentliche Gottesdienste

Informationen zum Schutzkonzept des Bistums Basel können Sie im Kirchenblatt Nr. 11 auf Seite 8 entnehmen. (www.kirchenblatt.ch)

 

Wir bitten Sie die Hinweise beim Haupteingang der Kirche zu beachten:

- Beim Eingang der Kirche stehen Desinfektionsmittel bereit.

- In der Kirche steht nur eine beschränkte Anzahl Plätze zur Verfügung: Alle verfügbaren Sitzplätze sind gekennzeichnet. Einzelpersonen sitzen bei den Markierungen ab. Für Paare und Familien müssen die markierten Abstände nicht eingehalten werden. Familien sitzen beieinander und belegen eine Kirchenbank.

- Anstelle von Kirchgesangbücher werden bei Bedarf Liedblätter ausgeteilt.

- Wir zählen auf die Eigenverantwortung und halten Abstand.

Vielen Dank.